VfL Gast beim zukünftigen Landesligameister; U-23 im Heimspiel gegen kampfstarke Algesdorfer

21 Apr 2018 - 09:58

Am Sonntag darf sich der VfL mit dem einsamen Spitzenreiter HSC Hannover in der Landesliga messen. Anstoß ist um 15:00 Uhr an der Constantinstr. 22 Punkte hat der VfL trotz eines mittlerweile erreichten 4. Tabellenplatzes weniger als der HSC, das sagt eigentlich alles. Trotzdem möchte das Felixteam Revanche nehmen für die 1:2 Hinspielniederlage Ende Oktober und dem HSC seine zweite Saisonniederlage zufügen. Personell kann der VfL bis auf Tim Buchwald aus dem Vollen schöpfen. Das das Unterfangen schwierig werden dürfte zeigen die derzeitigen Erfolge des Gastgebers, der alle seine letzten Spiele deutlich gewonnen hat und darüberhinaus keine Wochenspiele hatte.  >Der Pressevorbericht
Die U-23 hat am Sonntag um 15:00 Uhr den TSV Algesdorf zum Duell im Jahnstadion. Nach der Niederlage gegen Iraklis Hellas kommt das Team von Jan-Werner Schmitz langsam wieder in Zugzwang, der Vorsprung vorm Relegationsplatz beträgt gerade mal 4 Punkte. Mit dem TSV kommt nun eine auf kämpferische Tugenden aufbauende Mannschaft, die am Sonntag sicherlich von Trainer Timo Nottebrock gut eingestellt sein wird. Eine robuste, willensstarke VfL-Mannschaft ist am Sonntag von Nöten um dagegenzuhalten. Sicherlich wird das Quentchen Glück und die Tagesform ausschlaggebend sein in welche Richtung das Pendel ausschlägt. Ein Sieg wäre für beide Mannschaften Gold wert. >Der Pressevorbericht<

News

Vorstandsinfos 2018 KW33

Liebe VfLèr, liebe Gäste,

Wieder einmal viele gute Resultate, viele knappe Spiele, die in der letzten Woche in beide Richtungen hätten enden können
Wer es verpasst hat, hier eine kleine Info zum Sommerfest und Legendentreff, das am vergangenen Samstag (18/8/18) stattfand.
Das Sommerfest lag mir persönlich sehr am Herzen, da es eine Hommage an die 80èr war, als sich auf dem Kunstrasenplatz -damals unser Stadionplatz- mehrere hundert Kinder einfanden um auf einer riesigen Hüpfburg zu „Turnen“. Gestern waren es leider viel weniger Kinder (circa 50), aber die die da waren blieben eine ganze Weile- immer ein gutes Zeichen. Es hat mir persönlich viel Spaß gemacht Kinder beim Tennisfussball, Hüpfen und Spielgerätspiel zu unterstützen. Selbst unser Präsident Martin Brandt saß zwischenzeitlich auf einem kleinen Roller! Ich hatte ja am Anfang meiner „Amtszeit“ gesagt, dass die Gemeinschaft mir am wichtigsten ist und war...