VfL verliert beim SC Hemmingen-Westerfeld

11 Okt 2020 - 14:43

In einem Landesligaspiel auf gutem Niveau verlor der VfL am Samstag mit 2:1 beim SC Hemmingen-Westerfeld. Die heimstarken Hemminger konnten nach ihrem bisher einzigen Heimspiel, das sie gegen den TSV Pattensen mit 1:0 gewannen nun auch den VfL besiegen. Der VfL ging in der 21. Minute durch einen verwandelten Strafstoß von Alexander Bremer mit 1:0 in Führung. Nach einem Foul im Strafraum des VfL konnte auch der Hemminger Aljoscha Hyde den fälligen Strafstoß zum 1:1 in der 27. Minute verwandeln. Leider wurde dem VfL vor der Pause ein Strafstoß verwehrt, sodaß es mit 1:1 in die Pause ging.

In der 65. Minute ging der SC durch Yannick Kranz mit 2:1 in Führung. Nun versuchte der VfL noch zum Ausgleich zu kommen und hatte seine Chancen in den Schlußminuten durch Nico Schneckener und Christian-Paul Schwier, konnte aber den Treffer nicht mehr setzen. Lediglich Michael Gerlach vom Gastgeber mußte in der 89. Minute nach der Gelbroten Karte das Feld verlassen.

News